Aktuelles

Schatzkiste statt Elektroschrott - Handysammelaktion

 

Wir, die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Evangelischen Kirche in Harburg veranstalten eine Handy-Sammelaktion.

 

Das Ziel dieser Aktion ist es, der Umwelt etwas Gutes zu tun und die wertvollen Rohstoffe der Handys wiederzugewinnen. Damit wollen wir die Ausbeutung der Menschen z.B. in Bolivien ein wenig verringern, die dort in den Minen arbeiten müssen.

 

Auch Sie können helfen, indem Sie Ihre alten Handys in den Sammelboxen abgeben.

Achtung es dürfen nur Handys ohne Akku in die Boxen geworfen werden, keine Kabel, keine Kopfhörer.

 

Sammelorte sind von Ostern bis zum 30 Mai:

- Bäckerei Mayer in der Grasstr.

- Metzgerei Schierlinger am Marktplatz

- Getränke König

- Rathaus

- Tankstelle

- Grund- und Mittelschule Harburg

- die Kirche St. Barbara vor und nach den Gottesdiensten

- die Kirche St. Lorenz, Schaffhausen, vor und nach den Gottesdiensten

- Gasthaus Zur gemütlichen Einkehr, Ronheim

 

 

Alle gesammelten Handys werden fachgerecht recycelt oder, wenn sie noch verwendbar sind, nach einer professionellen Datenlöschung weiterverwendet. So werden Rohstoffe zurückgewonnen und der illegale Export von Elektroschrott in Länder des Südens vermieden.

Der Erlös aus der Recycling-Aktion (0,50€ pro Handy) kommt Bildungsprojekten in Liberia, El Salvador und Bayern (über Mission EineWelt und dem Eine Welt Netzwerk Bayern) zugute.

 

Wir beteiligen uns mit der Sammlung an der Challenge „Bayern wiegt den Bischof auf“ vom Mission EineWelt.

Am Pfingstmontag wird eine Gruppe von Konfirmandinnen und Konfirmanden zum Kirchentag am Hesselberg fahren, die gesammelten Handys dort abgeben.

 

Die HANDYAKTION Bayern wird durch Mission EineWelt koordiniert - in Zusammenarbeit mit dem Eine Welt Netzwerk Bayern.